TV-Tipps

Mittwoch, 15.11.2017

RBB, 22.15 Uhr
Wildkatzen – Versteckt in Deutschlands Wäldern

Film von Ingrid Büttner und Annette Scheurich, 45 Min.
Wildkatzen waren in fast allen Wäldern Mitteleuropas zu Hause, doch über die Jahrhunderte sind sie oft verschwunden. War es früher die Jagd, macht ihnen heute zu schaffen, dass es kaum noch große und zusammenhängende Laub- und Mischwälder in Deutschland gibt, in deren Schutz sie ungestört herumwandern können. Felder, Straßen und Siedlungen machen den scheuen Tieren das Leben schwer.
Online sehen: Die Sendung in der Mediathek
(Wiederholung am Sonntag, 19.11. um 13.30 Uhr)

Donnerstag, 16.11.2017

3SAT, 20.15 Uhr
Das Erdzeitalter des Menschen
Der Mensch schafft sich seine Welt

Film von Julien Goetz und Ismael Khelifa, 44 Min.
Forscher wollen wegen der beispiellosen menschlichen Einflüsse auf den Planeten ein neues Erdzeitalter ausrufen. Demnach leben wir derzeit im „Anthropozän“. Eine zur Prüfung dieser Frage eingesetzte Arbeitsgruppe plädierte am 29. August auf dem Internationalen Geologischen Kongress im südafrikanischen Kapstadt mit 34 von 35 Stimmen dafür, den Terminus einzuführen. Bis der Begriff des Menschen-Zeitalters tatsächlich in die geologische Zeitskala übernommen wird, dürften aber Jahre vergehen.
Online sehen: Die Sendung in der Mediathek

Freitag, 17.11.2017

HR, 20.15 Uhr
Kanadas wilder Westen

Film von Gerhard Amm, 45 Min.
Die Reisemöglichkeiten in der westlichen Provinz Kanadas sind fast so unendlich wie die Weite ihrer Wälder und die Anzahl der schneebedeckten Berggipfel. Naturfreunde kommen in British Colombia voll auf ihre Kosten. Der Filmautor erlebt Vancouver Island mit seiner wilden Westküste: Von Telegraph Cove geht es hinaus in die Johnstone Strait zum Whale Watching. Mit dem Buschflieger geht es schließlich zur Knight Inlet Lodge. In dem Bärencamp hat man beste Voraussetzungen zur Beobachtung der mächtigen Grizzlys.
Online sehen: Die Sendung in der Mediathek

Samstag, 18.11.2017

ARTE, 21.35 Uhr
Rätselhafter Vulkanausbruch

Film von Pascal Guérin, F 2017, 53 Min.
Seit dreißig Jahren suchen Wissenschaftler aus der ganzen Welt vergebens nach einem mysteriösen Vulkan, der bei seinem Ausbruch die größte Katastrophe der letzten zehntausend Jahre ausgelöst haben soll. Die Forscher wissen, dass das Ereignis im 13. Jahrhundert stattfand. Den „Supervulkan“ fanden sie bisher allerdings ebenso wenig wie die Spuren seiner Eruption. Der Film begleitet die Wissenschaftler auf ihrer langen, unermüdlichen Suche nach dem Supervulkan. Dass die Forscher trotz allem nicht aufgeben, liegt auch daran, dass der gesuchte Vulkan wertvolle Schlüsselinformationen über die Auswirkungen verheerender Vulkanausbrüche auf das Erdklima, die Ökosysteme und die menschlichen Gesellschaften liefern könnte.
Online sehen: Die Sendung in der Mediathek

Sonntag, 19.11.2017

ZDF, 19.30 Uhr
Die Europa-Saga (5/6)
Teil 5: Was uns teilt – was uns eint

Film von Gero von Boehm, Christel Fomm, Martin Carazo, Sabine Klauser und Dorothea Nölle, D 2017, 43 Min.
Erst spät reifte die Erkenntnis, dass das Miteinander den Völkern mehr dient als das Gegeneinander: die Idee der europäischen Integration, die Schritte zur Union. Zum Ziel, Europa zusammen zu bringen und irgendwie zu einer Einheit zu formen, weisen gleich mehrere – und sehr unterschied­liche – Wege durch die Geschichte. Mal hatte Gewalt, mal die Vernunft den Vorrang: Es sind zum einen Versuche, den Kontinent zu vereinen, um ihn zu beherrschen oder zu unterwerfen.
Online sehen: Die Sendung in der Mediathek

Montag, 20.11.2017

RBB, 21.00 Uhr
Die Wahrheit über… Trinkwasser

D 2017, 45 Min.
Kein Lebensmittel in Deutschland wird so streng kontrolliert wie unser Trinkwasser. Aber Starkregen und Überschwemmungen machen das Regen-Management in Berlin und Brandenburg zu einer Herausforderung. Welche Auswirkungen haben die Wassermassen auf die Sauberkeit unseres Trinkwassers? Wird Wasser schlecht?
Online sehen: Die Sendung in der Mediathek

Dienstag, 21.11.2017

WDR, 20.15 Uhr
Supermann mit Flossen – Der Rotfeuerfisch

Film von Ulf Marquardt, Sendereihe „Abenteuer Erde“, 45 Min.
Der Rotfeuerfisch mit seinen gestreiften Bannern sieht wunderschön aus. Jedoch sollte man keine Bekanntschaft mit seinen Stacheln machen. Sie stecken voller Gift. Und das verursacht tagelange, ja sogar wochenlange Schmerzen. Aber Attacken gegen Menschen sind äußerst selten, denn der Rotfeuerfisch ist ein friedliches Tier.
Mehr Infos beim WDR
(Wiederholung am Freitag, 24.11. um 14.15 Uhr)

Mittwoch, 22.11.2017

NDR, 20.15 Uhr
Wildes Deutschland – Der Teutoburger Wald

Film von Ralph und Svenja Schieke, 45 Min.
Der Teutoburger Wald erstreckt sich auf 150 Kilometer über Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, von Osnabrück bis Paderborn. Er gilt als einer der schönsten Wälder Deutschlands. Die dichten, hohen Gehölze auf dem Bergkamm sind Heimat von Wildschweinen und Rothirschen, Siebenschläfern und Erdkröten: wertvoller Wald und einzigartiger Lebensraum.
Mehr Infos beim NDR
(Wiederholung am Donnerstag, 23.11. 14.15 Uhr)

Donnerstag, 23.11.2017

3SAT, 20.15 Uhr
Leben mit neuem Herzen

Film von Volker Wasmuth und Patrick Zeilhofer, 45 Min.
Die durchschnittliche Lebensdauer mit einem transplantierten Herzen beträgt heute 15 bis 20 Jahre – ein ungeheurer medizinischer Fortschritt. Vor 50 Jahren überlebte der erste Patient nur 18 Tage. Am 3. Dezember 1967 setzte der Chirurg Christiaan Barnard zum ersten Mal einem Menschen ein fremdes Herz ein und schrieb damit Medizingeschichte. Der Patient, Louis Washkansky, 53 Jahre alt, verstarb kurze Zeit später an einer Lungenentzündung.
Wie funktioniert die Herztransplantation heute im Vergleich zur ersten Verpflanzung vor 50 Jahren? Was passiert im OP während der Transplantation? Nach welchen Kriterien werden die Spenderherzen verteilt und warum gibt es nicht genügend Spenderorgane? Was sind die Schwierigkeiten bei der Entwicklung eines Kunstherzens? Die Wissenschaftsdoku begleitet einen Patienten auf seinem Weg zu einem neuen Herzen, besucht den Schauplatz der ersten Herztransplantation in Kapstadt, begegnet Menschen, die seit vielen Jahren mit einem fremden Herzen leben, und trifft Wissenschaftler, die am perfekten Kunstherz arbeiten.
Mehr Infos bei 3sat
Anschließend um 21.00 Uhr: scobel: Baukasten Mensch Der Mensch ist mehr als die Summe seiner Teile. Diskussionsrunde. Mehr Infos bei 3sat