Psychologie

Wie viel Schwerkraft braucht das Hirn?
Posted in: Physik, Psychologie 4. September 2014 15:23 0 Kommentare Weiter lesen →

Wie viel Schwerkraft braucht das Hirn?

Die Astronauten der NASA haben sich nicht gerade souverän über den Mond bewegt. Ein neues Experiment zeigt: Die Schwerkraft ist dort so schwach, dass sie sich gerade eben auf die Wahrnehmung von Oben und Unten auswirkt.

Posted in: Physik, Psychologie
Lohnenswerter Kontakt
Posted in: Psychologie, Soziales 24. Juli 2014 16:06 0 Kommentare Weiter lesen →

Lohnenswerter Kontakt

Menschen tauschen sich gern mit anderen aus, selbst wenn sie daraus keinen direkten Nutzen ziehen. Einen Grund für diese Kontaktfreude haben Forscher aus Jülich und Köln gefunden. Schon die vermeintliche Interaktion mit einem Menschen reichte aus, um bei ihren Versuchsteilnehmern das Belohnungssystem im Gehirn zu aktivieren.

Posted in: Psychologie, Soziales
Entwickelt: Der Gänsehaut-Sensor
Posted in: Psychologie, Technik 25. Juni 2014 14:04 1 Kommentar Weiter lesen →

Entwickelt: Der Gänsehaut-Sensor

Koreanische Forscher wollen körperliche und geistige Erregungszustände künftig besonders einfach messen. Ihr Sensor wird auf die Haut geklebt und produziert ein elektrisches Signal, wenn er durch Gänsehaut-Buckel verformt wird.

Posted in: Psychologie, Technik
Wilde Mäuse mögen Laufräder
Posted in: Biologie, Psychologie 21. Mai 2014 01:01 0 Kommentare Weiter lesen →

Wilde Mäuse mögen Laufräder

Wenn sich Nager im Laufrad betätigen, gibt ihnen das möglicherweise ein gutes Gefühl, vermuten niederländische Forscher. Bei ihrem Experiment wurden im Freiland aufgestellte Laufräder immer wieder von wilden Mäusen und anderen Tieren besucht.

Posted in: Biologie, Psychologie
Eine Hand aus Marmor
Posted in: Psychologie, Vermischtes 13. März 2014 14:36 0 Kommentare Weiter lesen →

Eine Hand aus Marmor

Wenn es um das Gefühl des eigenen Fleischs geht, lässt sich der Körper verblüffend einfach täuschen: Das Geräusch eines Hammers auf Marmor, zeitgleich zu leichten Berührungen eingespielt, führt nach und nach zur Wahrnehmung einer steinernen Hand.

Posted in: Psychologie, Vermischtes
Belegt: Mathematik ist schön
Posted in: Mathematik, Psychologie 13. Februar 2014 09:14 4 Kommentare Weiter lesen →

Belegt: Mathematik ist schön

Auch Formeln können schön sein. Entsprechende Belege liefert eine Kartierung der Gehirnaktivität von Mathematikern. Das Betrachten mancher Formeln regt bei ihnen die gleichen Hirnregionen an wie der Anblick eines Gemäldes oder das Hören einer Symphonie.

Posted in: Mathematik, Psychologie
Verliebte sind weniger konzentriert
Posted in: Psychologie, Vermischtes 11. November 2013 18:16 0 Kommentare Weiter lesen →

Verliebte sind weniger konzentriert

Liebe macht möglicherweise nicht nur blind, sondern auch unkonzentriert: Je stärker Frischverliebte in ihrem Verliebtsein aufgehen, umso leichter sind sie bei Konzentrationstests abzulenken.

Posted in: Psychologie, Vermischtes
Ansteckendes Schwanzwedeln
Posted in: Biologie, Psychologie 31. Oktober 2013 18:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Ansteckendes Schwanzwedeln

Je nach Stimmungslage wedeln Hunde etwas stärker nach links oder aber nach rechts. Dieses Ungleichgewicht wirkt sich wiederum auf Artgenossen aus: Linkslastiges Wedeln löst bei ihnen eher negative, rechtslastiges Wedeln eher positive Emotionen aus.

Posted in: Biologie, Psychologie
Mäuse: Tränen törnen ab
Posted in: Biologie, Psychologie 2. Oktober 2013 19:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Mäuse: Tränen törnen ab

Junge Mäuse halten sich sexuell aktive Männchen mit einem eigens produzierten Signalstoff vom Leib. Das berichten amerikanische, deutsche und japanische Forscher im Magazin „Nature“. Die Substanz wird mit der Tränenflüssigkeit abgegeben und nimmt den Männchen die Lust, eine Paarung überhaupt nur zu versuchen.

Posted in: Biologie, Psychologie
Schlaf macht schlechte Erinnerungen angreifbar
Posted in: Medizin, Psychologie 23. September 2013 07:54 0 Kommentare Weiter lesen →

Schlaf macht schlechte Erinnerungen angreifbar

Böse Erinnerungen können im Schlaf gezielt manipuliert werden. Entsprechende Resultate liefert ein Experiment amerikanischer Neurowissenschaftler. Ihre Versuchsteilnehmer bekamen im Tiefschlaf einen Duft zu riechen, den sie zuvor auch beim Lernen einer unangenehmen Lektion – dem Zusammenhang zwischen dem Anblick eines Fotos und einem leichten Stromschlag – gerochen hatten. Nach dem Erwachen war die unangenehme Erinnerung deutlich weniger intensiv.

Posted in: Medizin, Psychologie