Physik

Imposante Einschläge am Südpol
Posted in: Astronomie, Physik 16. Mai 2013 16:57 4 Kommentare Weiter lesen →

Imposante Einschläge am Südpol

Aus dem Weltraum rasen fortwährend Elementarteilchen aus der Gruppe der Neutrinos auf die Erde zu – und gehen meist wie von Geisterhand durch den Planeten hindurch. Einige dieser Teilchen kommen mit beträchtlichem Schwung angeflogen, zeigen erste Resultate eines immensen Detektors im Eis der Antarktis. Einige der dort registrierten Neutrinos besaßen demnach Energien, wie sie die Fähigkeiten derzeitiger Teilchenbeschleuniger um mehrere Größenordnungen übersteigen.

Posted in: Astronomie, Physik
Kaiserpinguine sind kühler als kühl
Posted in: Biologie, Physik 6. März 2013 01:01 0 Kommentare Weiter lesen →

Kaiserpinguine sind kühler als kühl

Kaiserpinguine sind auf bemerkenswerte Weise an die eisigen Bedingungen in der Antarktis angepasst. Das belegen Infrarotaufnahmen schottischer und französischer Forscher. An klaren Tagen kann das Gefieder der Tiere demnach so viel Wärme abstrahlen, dass seine Oberflächentemperatur weit unter die Lufttemperatur fällt. Unter diesen Bedingungen können die Tiere sogar etwas Wärme aus der eisigen Luft gewinnen – zumindest theoretisch.

Posted in: Biologie, Physik
Vulkane verschleiern Erderwärmung
Posted in: Klima, Umwelt, Physik 4. März 2013 16:06 Weiter lesen →

Vulkane verschleiern Erderwärmung

Zahlreiche Vulkanausbrüche haben die Erderwärmung im letzten Jahrzehnt gebremst. Entsprechende Resultate liefern aufwendige Modellrechnungen amerikanischer Forscher. Eine Zunahme feiner, das Sonnenlicht reflektierender Schwebeteilchen in der oberen Atmosphäre ist demnach vorwiegend auf den Schwefeldioxidausstoß von Vulkanen zurückzuführen und weniger auf industrielle Emissionen. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt

Posted in: Klima, Umwelt, Physik
Neuer Strahlungsgürtel beobachtet
Posted in: Astronomie, Physik 28. Februar 2013 20:04 Weiter lesen →

Neuer Strahlungsgürtel beobachtet

Indem sich der Sonnenwind im Magnetfeld der Erde verfängt, bilden sich große Gürtel aus geladenen Teilchen in vielen Tausend Kilometern Höhe. Diese Struktur ist sehr viel variabler als bislang angenommen, berichten amerikanische Forscher im Magazin „Science“. Demnach registrierten zwei neue Satelliten unmittelbar nach dem Start, wie sich der äußere Strahlungsgürtel der Erde in zwei Gürtel aufspaltete und erst nach Wochen durch die Sonne wieder zurechtgestutzt wurde. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro

Posted in: Astronomie, Physik
Elektrisierte Hummeln
Posted in: Biologie, Physik 21. Februar 2013 20:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Elektrisierte Hummeln

Wenn Hummeln über ein Blütenmeer fliegen, lassen sie sich nicht nur von Farben und Düften leiten. Diese Vermutung legen Experimente englischer Forscher nahe. Hummeln können demnach die elektrische Ladung einer Blüte wahrnehmen und daran vielleicht sogar erkennen, ob diese kürzlich von einer Artgenossin besucht worden ist.

Posted in: Biologie, Physik
Blattläuse fallen immer auf die Füße
Posted in: Biologie, Physik 4. Februar 2013 18:14 3 Kommentare Weiter lesen →

Blattläuse fallen immer auf die Füße

Solange sie sich im freien Fall befinden, nehmen Fallschirmspringer oft eine besonders stabile Körperhaltung in Bauchlage ein. Den gleichen Trick beherrschen Blattläuse, haben israelische Forscher herausgefunden. Die kleinen Insekten strecken Beine und Fühler auf typische Weise von sich und schaffen es so, fast immer auf den Füßen zu landen.

Posted in: Biologie, Physik
Nebel legt Mücken still
Posted in: Biologie, Physik 19. November 2012 16:46 0 Kommentare Weiter lesen →

Nebel legt Mücken still

Stechmücken können bei Regen fliegen, nicht jedoch bei Nebel. Den Grund dafür glauben amerikanische Ingenieure gefunden zu haben. Die feinen Wassertröpfchen in der Luft beeinträchtigen die Funktion winziger Schwingkolben, mit denen die Mücken ihre Fluglage kontrollieren.

Posted in: Biologie, Physik
Stern rast um galaktisches Schwarzes Loch
Posted in: Astronomie, Physik 4. Oktober 2012 20:00 Weiter lesen →

Stern rast um galaktisches Schwarzes Loch

Den rasanten Lauf eines Sterns um das Herz der Milchstraße hat eine internationale Astronomengruppe verfolgen können. Wie die Forscher im Magazin „Science“ berichten, benötigt der Stern nur 11,5 Jahre, um das extrem massereiche Schwarze Loch im Zentrum der Galaxis einmal zu umkreisen. Seine Bahnbewegung ermöglicht es, die Verzerrung des Raum-Zeit-Gefüges durch die Schwerkraft genauer als je zuvor zu bestimmen. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro

Posted in: Astronomie, Physik
Wie Wasser zur Ordnung findet
Posted in: Chemie, Physik 20. September 2012 20:00 0 Kommentare Weiter lesen →

Wie Wasser zur Ordnung findet

Wenn ein Haufen kalter Wassermoleküle zusammenkommt, entsteht nicht automatisch Eis. Das demonstrieren Messungen, die Göttinger und Prager Forscher im Magazin „Science“ vorstellen. Erst ab einer Zahl von ungefähr 275 Molekülen bildet sich die typische Kristallstruktur von Wassereis heraus.

Posted in: Chemie, Physik
Rasende Zwerge bestätigen Einstein
Posted in: Astronomie, Physik 30. August 2012 08:09 Weiter lesen →

Rasende Zwerge bestätigen Einstein

Albert Einsteins Relativitätstheorie hat erneut eine strenge Prüfung bestanden. Amerikanische und spanische Astrophysiker haben beobachtet, dass sich der enge Tanz zweier ausgebrannter Sterne innerhalb eines einzigen Jahres messbar beschleunigt hat. Der Effekt ist genau so stark, wie man es bei einer Abstrahlung von Gravitationswellen erwarten sollte. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Astro

Posted in: Astronomie, Physik