Klima, Umwelt

Gartenhummeln sind effizienteste Bestäuber
Posted in: Biologie, Klima, Umwelt 4. Juni 2018 15:40 0 Kommentare Weiter lesen →

Gartenhummeln sind effizienteste Bestäuber

Der Anbau vieler Kulturpflanzen ist davon abhängig, dass sie bestäubt werden. Die Gartenhummeln sind mit ihren langen Rüsseln dafür effizienter und zuverlässiger als etwa Honigbienen oder Erdhummeln. Zu dieser Einschätzung gelangte ein Göttinger Forschungsteam.

Posted in: Biologie, Klima, Umwelt
Viel Mikroplastik im arktischen Meereis
Posted in: Klima, Umwelt 25. April 2018 13:25 Weiter lesen →

Viel Mikroplastik im arktischen Meereis

Im arktischen Meereis fanden Wissenschaftler so viel Mikroplastik wie nie zuvor. Die meisten Partikel waren mikroskopisch klein. Eisproben aus fünf verschiedenen Regionen des Arktischen Ozeans enthielten zum Teil mehr als 12.000 Mikroplastik-Teilchen pro Liter Meereis. Das berichten Forschende des Alfred-Wegener-Institutes (AWI).

Posted in: Klima, Umwelt
München: Mehr Wildbienenarten durch Klimaerwärmung
Posted in: Biologie, Klima, Umwelt 22. März 2018 14:25 0 Kommentare Weiter lesen →

München: Mehr Wildbienenarten durch Klimaerwärmung

Die Klimaerwärmung erleichtert wärmeliebenden Wildbienenarten das Leben. Das haben Forscher im Botanischen Garten München-Nymphenburg beobachtet. Sie gehen von mindestens 106 Wildbienenarten auf dem Gelände aus, 15 neue Arten sind erst in den letzten Jahren hinzu gekommen.

Posted in: Biologie, Klima, Umwelt
Klimawandel: Stadtbäume wachsen schneller
Posted in: Biologie, Klima, Umwelt 13. November 2017 14:51 Weiter lesen →

Klimawandel: Stadtbäume wachsen schneller

Bäume in Metropolen wachsen seit rund fünfzig Jahren schneller als Bäume in ländlicher Umgebung. Dies belegt eine Studie zum Einfluss des städtischen Wärmeinseleffektes auf das Baumwachstum. Ein internationales Forscherteam zeigte zugleich, dass das Wachstum der Stadtbäume schon seit Längerem sich verändernden Klimabedingungen ausgesetzt ist. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Umwelt.

Posted in: Biologie, Klima, Umwelt
Plastikmüll kommt über Flüsse ins Meer
Posted in: Klima, Umwelt 17. Oktober 2017 17:24 Weiter lesen →

Plastikmüll kommt über Flüsse ins Meer

Im Wasser fast aller Meere und Flüsse finden sich kleine Plastikpartikel. Die jährlichen Einträge sind enorm, und Plastik verwittert nur sehr langsam. Umweltforscher konnten jetzt zeigen, dass diese Art von Müll vor allem über große Flüsse – besonders in Asien und Afrika – ins Meer eingetragen wird. Lesen Sie weiter bei Scienceticker Umwelt.

Posted in: Klima, Umwelt
Produktive Gletscher: Bakterien liefern Kohlenstoff
Posted in: Biologie, Geologie, Klima, Umwelt 6. April 2017 12:52 0 Kommentare Weiter lesen →

Produktive Gletscher: Bakterien liefern Kohlenstoff

Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass Mikroorganismen auf Gletschern hauptsächlich von sehr altem Kohlenstoff leben, der schon zur Zeit der Gletscherbildung dort abgelagert wurde. Neue Untersuchungen in der Antarktis zeigen jetzt, dass ein großer Teil des organischen Kohlenstoffs stattdessen von photosynthetischen Bakterien stammt.

Langstreckenflieger: Mikroben kommen im Wüstensand nach Europa
Posted in: Biologie, Geologie, Klima, Umwelt 5. April 2017 15:51 0 Kommentare Weiter lesen →

Langstreckenflieger: Mikroben kommen im Wüstensand nach Europa

Winde transportieren jährlich 600 bis 700 Tonnen Staub aus nordafrikanischen Wüsten in andere Regionen der Welt. In den Wolken können Mikroorganismen, oft auf Partikeln sitzend, sehr weite Strecken zurücklegen. Wissenschaftler haben nun komplette mikrobielle Gemeinschaften im Eis der Dolomiten gefunden.

Früher Homo sapiens mochte keine Wälder
Posted in: Anthropologie, Klima, Umwelt 20. Dezember 2016 13:25 1 Kommentar Weiter lesen →

Früher Homo sapiens mochte keine Wälder

Als der Homo sapiens sich von Afrika aus nach Norden ausbreitete, stoppte er zunächst im östlichen Mittelmeergebiet. Dafür waren vermutlich nicht ausgedehnte Wüsten verantwortlich, sondern Urwälder.

Bestäubung von Waldbäumen ist weltweit bedroht
Posted in: Biologie, Klima, Umwelt 20. Juli 2016 12:15 Weiter lesen →

Bestäubung von Waldbäumen ist weltweit bedroht

Menschliche Eingriffe wirken sich negativ auf die Bestäubung und Samenausbreitung von Bäumen und anderen Waldpflanzen aus. Verantwortlich ist in erster Linie der Rückgang der daran beteiligten Insekten, Vögel und Säugetiere. Dieser Effekt ist sowohl in tropischen Wäldern als auch in Wäldern der gemäßigten Breiten beobachtbar. Lesen Sie die ganze Meldung bei Scienceticker Umwelt.

Posted in: Biologie, Klima, Umwelt
13.000 Pflanzenarten durch den Menschen verbreitet
Posted in: Biologie, Klima, Umwelt 20. August 2015 15:10 Weiter lesen →

13.000 Pflanzenarten durch den Menschen verbreitet

Wenn Menschen in neue Gebiete einwandern, schleppen sie Pflanzenarten mit ein. Wissenschaftler haben nun erstmalig eine Übersicht über diese vom Menschen verursachte Ausbreitung der Pflanzen auf andere Kontinente erstellt. Demnach wurden bereits 13.168 Pflanzenarten verschleppt. Lesen Sie die ganze Meldung bei Scienceticker Umwelt.

Posted in: Biologie, Klima, Umwelt