Posted in: Klima, Umwelt, Mathematik 1. Juli 2013 21:00 Weiter lesen →

„El Niño“ wird besser vorhersagbar

Grafik zeigt 2 Ansichten des Ostpazifiks mit farbcodierten Wassertemperaturen, mal schwach blau, mal mit einer dicken rot-violetten Zunge Ein ungewöhnlich warmes Meer sorgt in manchen Jahren für leere Fischernetze und starke Regenfälle entlang der südamerikanischen Pazifikküste. Deutsche und israelische Physiker haben nun eine neue Methode zur Vorhersage eines solchen „El Niño“ entwickelt. Allein auf Basis einer statistischen Analyse kann damit zuverlässiger und mit mehr Vorlaufzeit als bisher gewarnt werden. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt

Auf das unauffällige Jahr 1996 (links) folgte der ausgeprägte, von der neuen Methode ebenfalls vorhergesagte „El Niño“ des Jahres 1997. Im Dezember dieses Jahres lagen die Wassertemperaturen um bis zu 6 Grad Celsius über dem langjährigen Mittel. Grafiken: NASA

Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (2 Bewertungen, im Schnitt 5,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.