Posted in: Chemie, Klima, Umwelt 14. Februar 2013 20:00 Weiter lesen →

Aufgeputschte Fische

Foto zeigt Gruppe kleinerer Barsche mit dunklen Streifen, im lichtdurchfluteten, smaragdfarbenen Wasser dicht  über dem Grund stehend Medikamente können nicht nur im Menschen, sondern etwas später auch in der Umwelt eine Wirkung entfalten. Das demonstrieren Experimente, die schwedische Forscher mit Flussbarschen angestellt haben. Psychopharmaka in Konzentrationen, wie sie regelmäßig flussabwärts von Kläranlagen gemessen werden, verändern das Verhalten der Fische demnach merklich: Die Tiere werden aktiver und weniger gesellig und fressen im Gegenzug schneller. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt

Foto: Courtesy of Bent Christensen

Posted in: Chemie, Klima, Umwelt
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.