Posted in: Biologie, Physik 4. Februar 2013 18:14 Weiter lesen →

Blattläuse fallen immer auf die Füße

Nahaufnahme grüner Blattläuse mit spindelförmigem Leib und winzigen Knopfaugen, langen Antennen, auf einer Blattspitze Solange sie sich im freien Fall befinden, nehmen Fallschirmspringer oft eine besonders stabile Körperhaltung in Bauchlage ein. Den gleichen Trick beherrschen Blattläuse, haben israelische Forscher herausgefunden. Die kleinen Insekten strecken Beine und Fühler auf typische Weise von sich und schaffen es so, fast immer auf den Füßen zu landen.

Foto: Current Biology, Ribak et al.

Ihre Vorzüge spielt die stabile Fallhaltung vor allem dann aus, wenn die Blattläuse auf dem Weg nach unten ein Blatt streifen, ermittelten die Biologen und Luft- und Raumfahrttechniker um Moshe Inbar von der Universität Haifa. In diesem Fall können sich die Tiere mit den Haftpolstern an ihren Füßen festhalten, statt schlicht von dem Hindernis abzuprallen, berichten die Forscher im Fachblatt „Current Biology“.

Für Blattläuse ist der freie Fall mitunter die letzte Rettung – nicht nur vor Fressfeinden wie Marienkäfern, sondern auch vor Kühen und anderen großen Weidetieren. Erst kürzlich hatten Inbar und Kollegen entdeckt, dass die Insekten sich schlagartig fallen lassen, wenn sie den feuchtwarmen Atem eines solchen Wirbeltiers spüren. Weitere Experimente offenbarten nun, dass die Blattläuse ihren Fall gut kontrollieren können: Binnen einiger Hundertstel Sekunden drehen sie sich in die Bauchlage und behalten diese problemlos bei.


Video: Current Biology, Ribak et al.

Möglich wird das durch eine Fallhaltung, wie sie an die typische Freifallhaltung von Fallschirmspringern erinnert. Während die Springer den Kopf heben und mit angewinkelten Armen und Beinen ins Hohlkreuz gehen, stellen die Tiere ihre Antennen auf und strecken ihre Hinterbeine nach oben und hinten aus. In dieser Haltung greift der Luftwiderstand gerade so am Insektenkörper an, dass die resultierenden Kräfte die Blattlaus ganz von selbst in eine stabile Bauchlage drehen, ergaben die Berechnungen der Forscher.

Forschung: Gal Ribak, Moshe Gish, Daniel Weihs und Moshe Inbar, Faculty of Aerospace Engineering, Technion – Israel Institute of Technology, und Department of Evolutionary and Environmental Biology, University of Haifa

Veröffentlichung Current Biology, DOI 10.1016/j.cub.2012.12.010

WWW:
Aerospace Engineering, Technion
Inbar Lab, University of Haifa
Blattläuse
Skydiving – Basic Techniques
Warum Katzen stets auf die Füße fallen

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Blattläuse im freien Fall

Posted in: Biologie, Physik
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (6 Bewertungen, im Schnitt 5,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


3 Kommentare zu "Blattläuse fallen immer auf die Füße"

Trackback | Comments RSS Feed

  1. ein Bürger sagt:

    Endlich ist eines der letzten ungelösten Rätsel der Natur gelöst.
    Vier Wissenschaftler haben in jahrelanger Forschungsarbeit herausgefunden, dass Blattläuse die Beine von sich strecken, wenn sie fallen. Welch grandiose Forschungsleistung. Da ist das Niveau der Forschungsthemen ebenfalls im freien Fall.

    • LK sagt:

      Fallende Strukturen vor Zerstörung zu bewahren ist häufig notwendig. Der Natur etwas abzuschauen ist häufig sehr hilfreich. Kommentare ohne Nachdenken abzugeben ist häufig äußerst peinlich….

  2. Beatrix Alfs sagt:

    Dann dürften sich die Blattläuse ihr Sprungverhalten von den Katzen abgeguckt haben.