Posted in: Biologie, Mathematik 16. Februar 2009 13:04 1 Kommentar Weiter lesen →

Selig sind die Friedfertigen

Schwäche ist relativ – zumindest aus einer ökologischen Perspektive betrachtet. Das haben Münchner Forscher zeigen können. In einer Beziehung dreier Arten, die sich auf Kosten der jeweils anderen vermehren, setzt sich auf lange Sicht demnach die am wenigsten aggressive durch.

“Die beiden stärkeren Arten sterben dagegen aus, wie Experimente an Bakterien bereits gezeigt haben”, erklärt Erwin Frey von der Universität München. “Unser Ergebnis ist nicht nur eine große Überraschung, sondern auch wichtig für das Verständnis der Evolution von Ökosystemen und die Entwicklung neuer Strategien zum Schutz von Arten.”

Die Physiker und Mathematiker untersuchten das biologische Gegenstück zum Spiel “Schere, Stein, Papier”. In einem solchen zyklischen Wettbewerb ist ein Teilnehmer einem zweiten überlegen, der zweite einem dritten und dieser wiederum dem ersten. Experimente mit Kolibakterien hatten ergeben, dass unter solchen Umständen meist der vermeintlich Schwächste überlebt – in diesem Fall ein Bakterienstamm, der weder ein Toxin noch einen Abwehrstoff dagegen produziert.

Anhand eines Computermodells und mit mathematischer Stringenz konnten die Münchner Forscher nachweisen, dass der “Bakterienkrieg” kein Sonderfall ist. Wie sie im Fachblatt “Physical Review Letters” berichten, überlebt im zyklischen Wettbewerb bei niedrigen Individuenzahlen am ehesten jene Art, die sich aus dem Geschehen weitestgehend heraushält. Mit steigenden Individuenzahlen verschiebt sich das Bild allerdings, bis schließlich fast immer jene Art als Sieger hervorgeht, die ihrer “Beute” am wenigsten zusetzt.

Forschung: Maximilian Berr, Tobias Reichenbach, Martin Schottenloher und Erwin Frey, Arnold-Sommerfeld-Zentrum für theoretische Physik, Center for Nanoscience und Mathematisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München

Veröffentlichung Physical Review Letters, Vol. 102, Artikel 048102, DOI 10.1103/PhysRevLett.102.048102; Preprint arXiv:0812.4191v2

WWW:
Biological Physics, Arnold-Sommerfeld-Zentrum der Uni München
Schere-Stein-Papier
Predator-Prey Models

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Giftige Welle bei Pneumokokken
Guter Pilz gegen bösen Pilz

Posted in: Biologie, Mathematik
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (2 Bewertungen, im Schnitt 5,00 von 5)
Loading...Loading...

Drucken Drucken


1 Kommentar zu "Selig sind die Friedfertigen"

Trackback | Comments RSS Feed

Inbound Links

  1. Die Mechanik des Glücks « Geheimrätin’s Blog | 20. April 2009 15:13

Möchten Sie kommentieren?