Posted in: Gesundheit, Sport, Vermischtes 22. Oktober 2008 16:30 Weiter lesen →

Ballerinen fitter als Schwimmer

Foto zeigt jungen Mann in schwarzer Turnkleidung beim Weitsprung aus dem Stand, gemustert von zwei Frauen Mit ihren breiten Schultern gelten Schwimmer als Inbegriff des Leistungsvermögens. Das Bild trügt, haben zwei englische Mediziner ermittelt. Bei vielen Tests der Fitness sind selbst olympische Schwimmer vergleichsweise zierlichen Balletttänzern unterlegen.

Foto: University of Hertfordshire

„Unsere Ergebnisse demonstrieren, wie stark sich die Körper verschiedener Sportler unterscheiden können“, erklärt Tim Watson von der University of Hertfordshire. Das Wissen um das jeweilige „Fitnessprofil“ sei nicht nur für das Training von großer Bedeutung, sondern auch beim Auskurieren und Vermeiden von Verletzungen.

Watson und sein Kollege Andrew Garrett führten ihre Studie mit Wettkampfschwimmern und Profitänzern durch – darunter Mitglieder der britischen Olympiamannschaft und des Royal Ballet. Alle absolvierten eine Reihe von Tests, bei denen neben Kraft und Ausdauer auch Faktoren wie Gleichgewichtssinn, Beweglichkeit und Gemütszustand ermittelt wurden. Unter Berücksichtigung der Körpermasse, erzielten die Tänzer in 7 von 10 Fällen bessere Werte – beispielsweise eine gut 25 Prozent höhere Griffstärke.

Forschung: Tim Watson und Andrew Garrett, Division of Physiotherapy, Health and Human Sciences Research Institute, University of Hertfordshire, Hatfield

WWW:
Health and Human Sciences Research Institute, University of Hertfordshire
Fitness

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Schon wenig Sport hilft

Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.