Posted in: Astronomie 15. Oktober 2007 16:54 Weiter lesen →

Bestes Bild des Plutosystems

Schwarzer Hintergrund, davor einige dicke helle Streifen und zwei Paare etwas größerer bzw. sehr kleiner weißer FleckeDas bislang genaueste Bild des Pluto und seiner drei Begleiter hat ein amerikanischer Astronomen erstellt. Aufgenommen mit einem Teleskop auf dem Hawaiivulkan Mauna Kea, zeigt es die vier fernen Welten in einer Schärfe, wie sie nicht einmal das Weltraumteleskop Hubble erzielen könnte.

Die Region um Pluto und Charon wurde etwas abgedunkelt, um die Monde Nix und Hydra (oben rechts) neben den größeren, gut 5.000 Mal helleren Objekten darstellen zu können. Bild: David Tholen

David Tholen von der University of Hawaii nutzte eines der großen, mit extrem aufwändigen Optiken ausgestatteten Keck-Zwillingsteleskope, um binnen einer Stunde 16 Infrarotaufnahmen des fernen Quartetts zu machen. Pluto, sein Begleiter Charon und die winzigen, erst kürzlich entdeckten Monde Nix und Hydra sind im Schnitt fast 6 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt – entsprechend dem 40-Fachen des Abstandes der Erde von der Sonne.

“Wir beabsichtigen, viele weitere Aufnahmen des Plutosystems anzufertigen, die hoffentlich die gleiche Qualität haben werden”, erklärt Tholen. Auf diese Weise könne man die Bewegung der kleinen Monde um den Pluto verfolgen und so ihre Massen bestimmen. Auf Basis dieser Werte könne man wiederum die Durchmesser besonders gut schätzen.

Solche Daten seien umso wichtiger, als im Jahr 2015 die Sonde New Horizons das eisige Quartett passieren und dabei ausführliche Beobachtungen anstellen solle, so Tholen weiter. “Schon so etwas Simples wie die Wahl der richtigen Belichtungszeit hängt davon ab, dass wir wissen, wie groß Nix und Hydra sind und wie viel Licht sie reflektieren.”

Forschung: David J. Tholen, Institute for Astronomy, University of Hawaii, Honolulu

WWW:
Homepage David Tholen
Pluto
Keck Observatory
New Horizons

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Geysire am Rand des Sonnensystems?
Plutomonde getauft

Posted in: Astronomie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading ... Loading ...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.