Posted in: Astronomie, Geologie 12. Oktober 2007 12:37 Weiter lesen →

Titanische Seenplatte

Auf dem Titan gibt es wahrscheinlich zahlreiche Seen und Meere. Allein in der nördlichen Region des Saturnmondes nehmen die spiegelglatten, scharfrandigen Gebiete gut ein Siebtel der Gesamtfläche ein, zeigt eine neue Übersichtskarte. Auch gewundene Flüsse gibt es dort, lassen die Radarbeobachtungen der Saturnsonde Cassini vermuten.

Übersichtskarte mit Blick auf den Nordpol des Titan; Breiten- und Längengrade; darüber in verschiedene Richtungen verlaufende Streifen der Radarabtastung; darin Land in gelb-bräunlichen Tönen und vermutliche Seen als schwarzblaue Flächen

Die bisherigen Radarabtastungen Cassinis zeigen allein in der Nordpolarregion des Titan gut 400 vermutliche Seen und Meere. Grafik: NASA/JPL/USGS

Wassersportler und Angelfreunde dürften allerdings wenig Freude an den titanischen Seen haben. Gefüllt sind diese mit Methan und anderen leichten Kohlenwasserstoffen. Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt durchlaufen sie einen Kreislauf aus Verdunstung und Kondensation, analog zu dem irdischen Wasserkreislauf.

Die neue Übersichtskarte der Region nördlich des 60. Breitengrades wurde aus Radarabtastungen zusammengestellt, die Cassini bei ihren Vorbeiflügen an Titan vorgenommen hat. Darauf zu erkennen sind rund 400 glatte, 1 bis 100.000 Quadratkilometer große Flächen. Nach Ansicht von Rosaly Lopes, Radarspezialistin der Mission bei der NASA, dürfte sich die Flüssigkeit in Becken angesammelt haben, die durch Vulkanausbrüche oder Einbrüche von Hohlräumen entstanden sind.

Die Ausdehnung der glatten Flächen variiere offenbar mit den Jahreszeiten, ergänzt Alex Hayes vom California Institute of Technology. „Die von uns beobachteten Seen auf Titan scheinen unterschiedlich weit gefüllt zu sein.“ Dies sei ein weiterer Hinweis auf einen titanischen Kohlenwasserstoff-Kreislauf, so der Forscher. „Titan ist damit einzigartig unter den Welten im Sonnensystem.“

Forschung: Rosaly Lopes, NASA-Jet Propulsion Laboratory, und Alexander Hayes, Division of Geological and Planetary Sciences, California Institute of Technology, Pasadena; und andere

WWW:
Cassini-Huygens
Titan
Der globale Wasserkreislauf

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Titan trägt eine Haube aus Wolken
Titan: Smog-Schnee statt Regen
Cassini findet „Land“ auf Titan

Posted in: Astronomie, Geologie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.