- Scienceticker – tagesaktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Technik - http://www.scienceticker.info -

Paviane: Verhütung per Frucht

Anubispavian Paviane im westafrikanischen Nigeria nehmen eine Art natürliches Verhütungsmittel zu sich. Das berichtet eine englisch-deutsche Forschergruppe im Fachblatt „Hormones and Behaviour“. Von den Tieren in bestimmten Monaten verzehrte Früchte enthalten Verbindungen, die eine ähnliche Wirkung wie das Schwangerschaftshormon Progesteron entfalten.

Foto: P. Gijsbers /Fotolia

Als Resultat gerät nicht nur der Hormonzyklus der Weibchen ins Stocken, beobachteten James Higham von der Roehampton University und seine Kollegen. Auch entwickeln die Tiere weniger ausgeprägte Schwellungen der Genitalhaut – ein wichtiges Signal der Empfängnisbereitschaft für die Männchen. „Der jahreszeitliche Verzehr dieser Pflanze scheint auf die Weibchen daher als physiologisches wie auch als soziales Verhütungsmittel zu wirken“, folgert der Anthropologe.

Bei der Pflanze handelt es sich um Vitex doniana, einen nahen Verwandten des auch als Keuschbaum bekannten Mönchspfeffers. Ihre an schwarze Pflaumen erinnernden Früchte stellen in den Monaten August bis Oktober die wichtigste Nahrung für die Anubispaviane im Gashaka-Gumti-Nationalpark dar. Die Früchte enthalten Verbindungen aus der Gruppe der hormonell wirksamen Progestogene. Je mehr dieser Substanzen die Weibchen ausscheiden, desto schwächer fällt ihre Genitalschwellungen aus, fanden Higham und Kollegen.

Produkte aus Mönchspfeffer würden in vielen Regionen der Welt gegen hormonell bedingte Probleme bei Frauen eingesetzt, so der Forscher weiter. „Ihre Verbindung mit dem Haushalt der weiblichen Fortpflanzungshormone ist seit Jahrtausenden bekannt und wird auch in Homers Ilias erwähnt.“

Forschung: James P. Higham, Caroline Ross, Ymke Warren und Ann M. Mac Larnona, Centre for Research in Evolutionary Anthropology, Roehampton University, London; Michael Heistermann, Abteilung Reproduktionsbiologie, Deutsches Primatenzentrum, Göttingen

Veröffentlichung Hormones and Behavior, DOI 10.1016/j.yhbeh.2007.06.003

WWW:
Centre for Research in Evolutionary Anthropology, Roehampton University
Reproduktionsbiologie, Deutsches Primatenzentrum
Baboon
Gashaka-Gumti National Park
Hormonelle Verhütungsmittel

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Aus der Apotheke der Natur
Paviane: Gesellige Mütter sind bessere Mütter