Posted in: Biologie 14. Juni 2007 13:38 Weiter lesen →

Neue Wieselmakis auf Madagaskar entdeckt

Lepilemur otto In den Wäldern Madagaskars gibt es noch viele Tierarten zu entdecken. Dazu gehören Primaten, welche nur auf dieser Insel heimisch sind: Ein Zoologe der Tierärztlichen Hochschule Hannover stieß in nordwestlichen Waldfragmenten auf zwei bisher unbekannte Wieselmaki-Arten.

Lepilemur otto. Foto: Institut für Zoologie

Mathias Craul vom Institut für Zoologie reiste für seine Doktorarbeit zweimal sechs Monate in den Nordwesten Madagaskars. Dort unterteilen große Flüsse einzelne Wälder in geographisch isolierte Gebiete. Craul konnte zeigen, dass diese Flüsse für Wieselmakis unüberwindbare Barrieren sind. Die ungefähr 25 bis 35 Zentimeter großen Tiere können sich kaum mit Populationen aus benachbarten Gebieten vermischen. Ihre geographische Trennung führt langfristig zur Entstehung neuer Arten.

Craul erfasste die morphologischen Merkmale der einzelnen Tiere, wie beispielsweise Körperlänge oder Kopfumfang, und nahm genetische Proben. Anhand dieser Daten konnte der Forscher Aussagen über den Verwandtschaftsgrad und die Verbreitung der Tiere machen. Damit gelang der Nachweis der beiden neuen Arten, die auf die Namen Lepilemur manasamody und Lepilemur otto getauft wurden.

Mit den zwei neu entdeckten Arten gibt es jetzt 24 bekannte Wieselmaki-Arten. Die nachtaktiven Tiere leben ausschließlich auf Madagaskar und gehören zu den Feuchtnasenaffen. Wieselmakis leben in Wäldern, wo sie sich mit langen Sprüngen ihrer kräftigen Hinterbeine von Baum zu Baum fortbewegen. Tagsüber ziehen sie sich in dichtes Blätterwerk oder Baumhöhlen zurück. Ihre Nahrung besteht vorwiegend aus Blättern. Viele Arten sind durch Wilderei stark in ihrem Bestand bedroht.

Craul forschte im Rahmen eines Projekts zur Ausbreitungsgeschichte nachtaktiver Lemuren, an dem eine Gruppe deutscher und madagassischer Wissenschaftler gemeinsam arbeiten. Das Team stellt die zwei neuen Wieselmaki-Arten in der aktuellen Ausgabe des Onlinefachmagazins "BMC Evolutionary Biology" vor.

WWW:
Institut für Zoologie der Tierärztlichen Hochschule Hannover
Abstract in "BMC Evolutionary Biology"

Lesen Sie außerdem im Scienceticker:
Drei neue Primaten-Arten auf Madagaskar entdeckt
Ein Lemur für John Cleese
Zwei neue Affenarten entdeckt

Posted in: Biologie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (2 Bewertungen, im Schnitt 4,00 von 5)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.