Posted in: Astronomie 14. Juni 2007 20:01 Weiter lesen →

Eris schwerer als Pluto

Hubble-Aufnahme zeigt Eris und Dysnomia als großen bzw. kleinen runden, weißen, orange-rot geränderten Farbklecks vor dunklem HintergrundSchlechte Nachrichten für Pluto. Eben jenes Objekt, das letztlich zu seiner Zurückstufung geführt hat, ist nicht nur etwas größer als der ehemalige neunte Planet. Der unliebsame Nachbar mit Namen Eris besitzt auch deutlich mehr Masse, berichtet ein amerikanisches Forscherduo im Magazin „Science“.

Diese Hubble-Aufnahme zeigt Eris und Dysnomia am 30. August 2006. Bild: NASA, ESA und M. Brown (California Institute of Technology)

Eris, bis vor kurzem als 2003 UB313 bezeichnet, sei der derzeit größte bekannte Zwergplanet, erläutern Michael Brown und Emily Schaller vom California Institute of Technology. Brown und sein Team hatten Eris im Oktober 2003 erstmals gesichtet und eigentlich gehofft, den zehnten Planeten gefunden zu haben. Die schließlich von der Internationalen Astronomischen Union beschlossene Definition hat jedoch im Gegenzug Pluto seinen Status gekostet.

Kurze Zeit später hatten Brown und Kollegen bei Eris den kleinen Mond Dysnomia entdeckt. Durch eingehende Beobachtungen mit einem der großen Keck-Teleskope auf Hawaii und dem Weltraumteleskop Hubble konnten sie die genaue Bahn dieses Mondes bestimmen und somit auf die Masse seines Zentralkörpers schließen. Bei einem Durchmesser von gut 2.400 Kilometern bringt es Eris demnach auf 16,6 Billiarden Tonnen – gut 27 Prozent mehr als Pluto.

Die Dichte des fernen Riesen beträgt damit etwa 2,3 Tonnen pro Kubikmeter, etwas mehr als das Doppelte der Dichte von Wasser. Dieser Wert liege in der gleichen Größenordnung wie bei Pluto, dem Neptunmond Triton und anderen Objekten im Kuipergürtel jenseits der Neptunbahn, schreiben Brown und Schaller. Alle diese Objekte müssten neben Wassereis auch zu einem beträchtlichen Teil aus Fels bestehen.

Forschung: Michael E. Brown und Emily L. Schaller, Division of Geological and Planetary Sciences, California Institute of Technology, Pasadena

Veröffentlichung Science, Vol. 316, 15. Juni 2007, p 1585, DOI 10.1126/science.1139415

WWW:
Homepage Michael Brown
Eris, Dysnomia
Kuiper Belt
International Astronomical Union
Definition of a Planet (PDF)

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Politikerin fordert Pluto-Gedenktag
Dichter Verkehr im Kuipergürtel
2003 UB313 kaum größer als Pluto
Astronomen finden „zehnten Planet“

Posted in: Astronomie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.