Posted in: Geologie, Paläontologie 23. April 2007 17:51 Weiter lesen →

Momentaufnahme eines urtümlichen Waldes

Einen 300 Millionen Jahre alten Wald haben amerikanische und britische Forscher entdeckt. Das fossile „Gehölz“ samt turmhohen Bärlappen, Schachtelhalmen und Baumfarnen bedeckt eine Fläche von mehreren Hundert Fußballfeldern und gestattet einzigartige Einblicke in ein urtümliches Ökosystem.

Foto zeigt einen graugrünlichen Stängel mit feinen Blättchen, ähnlich eines Farnwedels, in braunrötlichem Gestein

In dem versteinerten Wald wuchsen auch Samenfarne. Foto: University of Bristol

Wer den Wald bestaunen will, muss in ein Kohlebergwerk im US-Bundesstaat Illinois einfahren: Die Pflanzen wurzeln an der Oberseite eines 306 Millionen Jahre alten Kohleflözes in gut einhundert Metern Tiefe. Konserviert wurden sie vermutlich, als ein großes, küstennahes Sumpfgebiet bei einem Erdbeben schlagartig unter den Meeresspiegel sackte.

„Wo die Kohle abgebaut worden ist, lässt sich der versteinerte Wald an der Decke erkennen“, erläutert Howard Falcon-Lang von der University of Bristol. „Wir sind Meile um Meile durch stockfinstere Gänge gelaufen, mit dem fossilen Wald über unseren Köpfen. Im Licht unserer Grubenlampen konnten wir ihn kartieren.“

Diese Kartierung offenbare erstmals, wie die Artenzusammensetzung in einem Wald des Karbon auf unterschiedlichen Entfernungsskalen variiere, schreiben Falcon-Lang und Kollegen im Fachblatt „Geology“. Demnach konnten an einem Fleck durchaus viele verschiedene Pflanzenarten wachsen. Indem sich über größere Entfernungen die Umweltbedingungen veränderten, verschwanden einige Arten und neue kamen hinzu.

Forschung: William A. DiMichele, Department of Paleobiology, National Museum of Natural History, Smithsonian Institution, Washington, D.C.; Howard J. Falcon-Lang, Department of Earth Sciences, University of Bristol, Bristol; und andere

Veröffentlichung Geology, Vol. 35(3), pp 415-8, DOI 10.1130/G23472A.1

WWW:
Department of Paleobiology, NMNH
Palaeobiology and Biodiversity Research Group, University of Bristol
Der Wandel der Wälder im Laufe des Erdaltertums
The Evolution of Plants: Carboniferous and Early Permian

Posted in: Geologie, Paläontologie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.