Posted in: Biologie 2. August 2006 19:07 Weiter lesen →

Hummeln mögen warmen Treibstoff

Hummeln wissen es durchaus zu schätzen, wenn ihnen eine Blume vorgewärmten Nektar bietet. Das berichten britische Forscher im Magazin „Nature“. Die Tiere steuern bevorzugt Blüten mit einer erhöhten Temperatur an und können sogar lernen, dieses Merkmal mit einer bestimmten Blütenfarbe zu verknüpfen.

Waermebild Hummeln
Foto: Bienengruppe Würzburg, Universität Würzburg

Für Insekten, die ihre Körpertemperatur über der Umgebungstemperatur halten müssten, könne vorgewärmter Nektar eine echte Energieersparnis bedeuten, schreiben Adrian Dyer von der University of Cambridge und seine Kollegen. „Pflanzen modulieren vielleicht ihre Temperatur, um Bestäuber anzulocken, und dies könnte eine weit verbreitete Blütenanpassung sein.“

Dyer und Kollegen ließen Hummeln (Bombus terrestris) auf einer künstlichen Blumenwiese mit zwei Zuckerwasser-Tränken ausschwärmen. Eine dieser Tränken war nicht beheizt, die Temperatur der anderen lag bis zu elf Grad Celsius über der Umgebungstemperatur. Tatsächlich legten die Tiere mit der Zeit eine immer stärkere Präferenz für die beheizte Tränke an den Tag.

Die Forscher erweiterten ihre Anordnung auf acht „Blüten“, von denen jeweils vier rosa und beheizt bzw. violett und nicht beheizt waren. Auch dann, wenn die Blüten zufällig neu positioniert wurden, landeten die Hummeln gut ein Drittel häufiger auf den wärmeren Tränken. Ähnlich ausgeprägt war ihre Vorliebe, wenn statt der rosafarbenen die violetten Blüten beheizt waren. Dagegen zeigten sie keinerlei Farbpräferenz, wenn alle Blüten die gleiche Temperatur aufwiesen.

Forschung: Adrian G. Dyer, Department of Plant Sciences, University of Cambridge, und Lars Chittka, Biological and Chemical Sciences, Queen Mary College, University of London; und andere; Veröffentlichung in „Nature“, Vol. 442, 3. August 2006, p 525, DOI 10.1038/442525a

WWW:
Department of Plant Sciences, University of Cambridge
Chittka Lab, QMUL
Alles über Hummeln

Lesen Sie dazu im Scienceticker:
Mögliche Gefahr durch importierte Hummeln
Bienen erkennen menschliche Gesichter
Ein warmes Plätzchen für Bestäuber

Posted in: Biologie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.