Posted in: Astronomie 14. Juni 2006 19:06 Weiter lesen →

Einschlag auf dem Mond gefilmt

Die bislang besten Aufnahmen eines Einschlags auf dem Mond sind amerikanischen Forschern gelungen. Ihr Video vom 2. Mai dieses Jahres zeigt den Aufprall eines kosmischen Geschosses als Lichtblitz im Mare Nubium, dem Wolkenmeer.

Mondeinschlag-Video
Die Lage der Einschlagstelle und einige Einzelbilder aus der Videoaufnahme des Ereignis. Bilder: NASA

Anhand der Helligkeit des eine Viertel Sekunde währenden Lichtblitzes schätzt Bill Cooke, dass bei dem Einschlag eine kinetische Energie von 17 Gigajoule freigesetzt wurde. „Das entspricht etwa vier Tonnen TNT“, erklärt der Forscher vom Marshall Space Flight Center der NASA. Der resultierende Krater dürfte 14 Meter weit und drei Meter tief sein.

Auf dem Mond gehen ständig kleinere und größere Brocken nieder. Seit einiger Zeit führen Cooke und seine Kollegen systematische Beobachtungen durch, um mehr über die Häufigkeit der Einschläge und über ihre Energie zu erfahren. Dazu richten sie in den ersten und letzten Mondphasen ein 10-Zoll-Teleskop auf die Nachseite des Erdtrabanten und halten Ausschau nach Lichtblitzen.

Ihren ersten Erfolg hatte die Gruppe im November letzten Jahres verbuchen können, der zweite stellte sich nun nach insgesamt 20 Stunden regulärer Beobachtungszeit ein.

Den Lichtblitz des jüngsten Einschlag hätte man von der Erde aus beinahe mit bloßem Auge erkennen können, erklärt Cooke. Den Durchmesser des Einschlagkörpers gibt er mit etwa 25 Zentimetern an. Trifft ein Brocken dieses Kalibers auf die Erdatmosphäre, verglüht er darin als Meteor, bevor er den Erdboden erreichen kann. Dem Mond fehlt eine solche schützende Lufthülle. Umso wichtiger sei es, das Risiko für künftige bemannte Mondmissionen einschätzen zu können, so der Forscher.

Mondeinschlag-Lichtkurve
Lichtkurve des Ereignisses: rapider Anstieg der Helligkeit im Einschlaggebiet, dann ein zunächst ebenso rascher, danach ein langsamer Abfall. Grafik: NASA

Forschung: Bill Cooke, NASA Marshall Space Flight Center, Huntsville, Alabama; und andere

WWW:
NASA Marshall Space Flight Center
Lunar Impacts
Meteore und Sternschnuppen
Mondphasen

Lesen Sie dazu im Scienceticker (alte Version):
„Urmaterie“ in Meteoriten
Meteoroiden-Einschlag auf dem Mond beobachtet

Posted in: Astronomie
Möchten Sie den Beitrag bewerten?
SchlechtLangweiligGut zu wissenInteressantSpannend! (noch unbewertet)
Loading...

Drucken Drucken


Die Kommentare sind geschlossen.